Meldungen aus dem Jahr 2012

  • Unser Infobrief
    Der neue Info­brief Nr. 28 ist er­schien­en!
    Münsterdorf
    Infobrief 28

    Unsere Ad­vents­aus­ga­be des Info­brief, die Nr. 28, ist er­schie­nen und dürf­te sich schon in Ih­rem Brief­kas­ten be­fin­den.

    The­men sind un­ter an­de­rem die er­neu­te Er­nen­nung zum Orts­ver­ein des Jah­res, das Pro­jekt un­se­res Orts­ge­schicht­lichen Ver­ei­nes zur Kul­tur­land­schaft Münster­dorf, die er­schre­cken­den Zahl der Ra­ser vor der Grund­schule Müns­ter­dorf, 110 Jah­re Son­nen-Apo­the­ke in Läger­dorf, die Ein­bruchs­se­ri­en in der Um­ge­bung und den Schutz vor Ein­bre­chern, die Ände­run­gen im Schorn­stein­fe­ger­recht zum neu­en Jahr, die Sta­tik­ak­ti­on des Kreis­bau­am­tes, neu­es aus den Kom­mu­nen und vie­les mehr...

    Sie fin­den den In­fo­brief auch on­li­ne im Be­reich Unsere Info­briefe.

  • Vermieten & Verwalten, Recht & Steuern
    Räum- und Streu­pflich­t: Win­ter-Früh­sport für Haus­be­sitz­er
    Münsterdorf
    Schneefegen

    Nach der Münster­dorfer Straßen­rei­ni­gungs­sat­zung sind bei Schnee­fall / Glätte in der Zeit zwi­schen 07:00 Uhr bis 20:00 Uhr der ge­fal­le­ne Schnee und die ent­stan­de­ne Glätte un­verzüglich nach Be­en­di­gung des Schnee­falls bzw. nach dem Ent­ste­hen der Glätte zu be­sei­ti­gen. Geh­we­ge sind da­bei auf 1,50 m Brei­te von Schnee frei­zu­hal­ten.

    Auf Geh­we­gen und Strei­fen ent­lang der Grund­stücks­gren­ze in den ver­kehrs­be­ru­hig­ten Be­rei­chen ist bei Eis- und Schnee­glätte sorg­fältig zu streu­en, wo­bei die Ver­wen­dung von um­welt­schädli­chen Stof­fen (z. B. Koch­salz) un­ter­blei­ben soll­te.

    Die voll­ständi­ge Rei­ni­gungs­sat­zung der Ge­mein­de Müns­ter­dorf können Sie hier nach­le­sen. Ent­spre­chen­de Sat­zun­gen gibt es natür­lich auch in Läger­dorf, Oelix­dorf und Brei­ten­burg. Ei­ne Däge­lin­ger Sat­zung konn­te on­li­ne nicht ge­fun­den wer­den. Wen­den Sie sich für die­se bit­te an das Amt Krem­per­marsch.

  • Technik & Energie
    Vor­sicht mit ech­ten Ker­zen: Ad­vents­ge­ste­cke und Christbäume bren­nen schnel­ler, als gedacht! Rauch­mel­der­pflicht ret­tet Le­ben
    Münsterdorf
    Optischer Rauchmelder

    Aus­ge­trock­ne­te Ad­vents­ge­ste­cke und Christbäume sind in der Weih­nachts­zeit häufig der Grund für Woh­nungs­brände. Die tro­ckenen Zwei­ge bren­nen wie Zun­der. Schon ein klei­ner Fun­ke reicht, sie zu entzünden. Ker­zen auf Tisch­ge­ste­cken und an Tan­nenbäum­en ver­ur­sa­chen "al­le Jah­re wie­der" Sach­schäden in Mil­lio­nenhöhe. Im schlimms­ten Fall sind Ver­letz­te und To­te die Fol­ge. Ei­ne Ge­fahr, die oft un­ter­schätzt wird.

    "Ei­ne tro­ckene Tan­ne ver­brennt so ex­plo­si­ons­ar­tig, dass Löschver­su­che oft ver­geb­lich blei­ben", warnt Bian­ca von der Hei­de, Vor­stands­mit­glied bei Haus & Grund Münster­dorf und Ver­si­che­rungs­spe­zia­lis­tin der Pro­vin­zi­al It­ze­hoe. Bin­nen we­ni­ger Se­kun­den ent­steht da­bei viel Rauch, der sich schnell im gan­zen Raum aus­brei­tet und be­reits nach we­ni­gen Atem­zügen zu Ver­gif­tun­gen füh­ren kann. "In die­sem Fall muss man so schnell wie mög­lich aus dem Haus raus und die die Feu­er­wehr ru­fen", sagt Bian­ca von der Hei­de. "Auf kei­nen Fall darf man ver­ges­sen, die Mit­be­woh­ner zu war­nen und ih­nen beim Ver­las­sen des Hau­ses zu hel­fen." Nie­mals soll­te man sein Le­ben aufs Spiel set­zen und ins Haus zurück ren­nen, um noch ir­gend­wel­che Sa­chen zu ret­ten.

    Da­mit solch ein Brand gar nicht erst pas­siert, ist es am bes­ten auf ech­te Ker­zen zu ver­zich­ten. Ge­ra­de wer Kin­der oder Tie­re hat, soll­te lie­ber zur elek­tri­schen Lich­ter­ket­te grei­fen. "Beim Kauf aber un­be­dingt auf das GS-Zei­chen für ge­prüfte Si­cher­heit ach­ten und die Lich­ter­ket­te beim Ver­las­sen des Hau­ses aus­schal­ten", rät Bian­ca von der Hei­de "Löschde­cke, Feu­erlöscher oder zu­min­dest ein vol­ler Was­serei­mer soll­ten griff­be­reit in der Nähe ste­hen." Der Baum muss fest ste­hen und ge­nü­gend Ab­stand von al­lem Brenn­ba­ren, wie Gar­di­nen und Mö­beln, ha­ben. Auch soll­te er re­gelmäßig ge­gos­sen wer­den, die Feuch­tig­keit im Baum ver­min­dert das Brandri­si­ko. "Ker­zen dürfen nicht un­be­auf­sich­tigt bren­nen", so Bian­ca von der Hei­de. Ad­vents­ge­ste­cke soll­ten im­mer auf ei­ne feu­er­fes­te Un­ter­la­ge ge­stellt wer­den.

    Ein wich­ti­ges The­ma auch für das gan­ze Jahr: Rauch­mel­der! Die­se le­bens­ret­ten­den Geräte sind seit 01. Ja­nu­ar 2005 in Neu­bau­ten, seit 12. De­zem­ber 2008 auch für al­le Be­stands­bau­ten Pflicht in Kin­der­zim­mern, Schlaf­zim­mern und Flu­ren, die als Ret­tungs­weg die­nen. Der letz­te Ter­min für die Nach­rüstung war der 31. De­zem­ber 2010 ge­mäß § 49 Ab­satz 4 Lan­des­bau­ord­nung. Wo sie an­zu­brin­gen sind und wo es da­rüber hin­aus emp­feh­lens­wert ist (z. B. im Wohn­zim­mer oder in Hob­byräum­en) so­wie wei­ter­ge­hen­de In­for­ma­tio­nen fin­den Sie in dem in­for­ma­ti­ven Merk­blatt der Pro­vin­zi­al Ver­si­che­rung in un­se­rem Dow­n­load­be­reich un­ter Formulare & Downloads / Bau­en & Re­no­vie­ren / Im Be­stand.

    Kommt es doch zum Brand, soll­te un­verzüglich die Ver­si­che­rung in­for­miert wer­den. "Für die Schä­den an der Woh­nungs­ein­rich­tung springt die Haus­rat­ver­si­che­rung ein", er­klärt Bian­ca von der Hei­de. "Das Ei­gen­heim ist über die Wohn­gebäude­ver­si­che­rung ver­si­chert. Wur­de der Brand durch grob fahr­lässi­ges Ver­hal­ten des Ver­si­che­rungs­neh­mers begüns­tigt, über­nimmt die Ver­si­che­rung je nach Si­tua­ti­on und Ver­trag nur einen Teil des Scha­dens."

    Für einen er­schre­cken­den Ein­druck über die Brenn­bar­keit ei­nes Weih­nachts­bau­mes emp­feh­len wir die­ses Vi­deo zu ei­nem Brand­ver­such der Feu­er­wehr. Nach 30 Se­kun­den steht der Baum in Voll­brand, nach 45 Se­kun­den der gan­ze Raum, nach 75 Se­kun­den bers­ten die Fens­ter­schei­ben.

  • Bauen & Renovieren, Technik & Energie
    Das Kreis­bau­amt räumt auf: Sta­ti­sche Be­rech­nun­gen können kos­ten­los ab­ge­holt wer­den
    Itzehoe
    Statik am Kragträger

    Vie­le Haus­ei­gen­tümer ken­nen das Pro­blem: Größere Ände­run­gen im Be­stand des Hau­ses, ob durch An­bau- oder Um­bau­ar­bei­ten er­for­dern oft ei­ne Be­rech­nung der Stand­si­cher­heit, die so­ge­nann­te "Sta­tik". Liegt dem Ei­gentümer kei­ne Sta­tik vom Bau des Hau­ses vor, wird es teu­er: Der be­auf­trag­te Sta­ti­ker muss z. B. die Stand­si­cher­heit des Ge­bäudes nach den Ände­run­gen oder die Trag­fähig­keit von De­cken erst auf­wen­dig er­mit­teln, was er natürlich auch ent­spre­chend in Rech­nung stellt. Vier­stel­li­ge Kos­ten­no­ten sind da fast schon Nor­ma­lität.

    Bis­her wa­ren die Amts­ver­wal­tun­gen und das Kreis­bau­amt oft die letz­te Ret­tung, um an al­te Sta­ti­ken oder an­de­re Un­ter­la­gen zu kom­men. Mit Schrei­ben vom 30. Ok­to­ber 2012 hat das Kreis­bau­amt mit­ge­teilt, dass zukünf­tig die Sta­ti­ken nicht mehr ar­chi­viert wer­den. Vor­han­de­ne Sta­ti­ken wer­den aus den Vor­gängen aus­ge­son­dert, al­les an­de­re bleibt selbst­ver­ständ­lich oh­ne zeit­li­che Be­fris­tung beim Bau­amt er­hal­ten.

    Haus­ei­gentümer aus dem ge­sam­ten Kreis­ge­biet außer der Stadt It­ze­hoe ha­ben da­her die Möglich­keit, die vor­han­de­nen Sta­ti­ken kos­ten­los beim Kreis­bau­amt zu er­hal­ten. Hier­zu muss sich der Ei­gen­tümer an das Kreis­bau­amt wen­den und prüfen las­sen, ob in sei­ner Haus­ak­te ei­ne Sta­tik ent­hal­ten ist. Ist die­ses der Fall, wird ein Ter­min zur Ab­ho­lung im Kreis­bau­amt ver­ein­bart. Bei die­sem Ter­min ist die Le­gi­ti­ma­ti­on mit ei­nem Ei­gen­tums­nach­weis (ak­tu­el­ler Grund­buch­aus­zug, erhält­lich beim Grund­buchamt beim Amts­ge­richt It­ze­hoe oder Vor­la­ge des ak­tu­el­len Grund­steu­er­be­schei­des) so­wie ei­nem Licht­bild­aus­weis not­wen­dig.

    Fra­gen be­ant­wor­ten die Mit­ar­bei­ter des Kreis­bau­am­tes un­ter 04821/69 -263, -278 oder -266.

  • Bauen & Renovieren, Technik & Energie
    Gestiegene An­zahl von Ein­brüchen in der Re­gion
    Münsterdorf
    Foto: ABUS Security Tech Germany

    Ei­ne auffälli­ge An­zahl von Ein­brüchen in un­ser Re­gi­on, ver­mut­lich durch ei­ne durch­zie­hen­de Ban­de, be­schäft­igt die Haus­be­sit­zer in die­sen Ta­gen. Bis­her wur­den ein Ein­bruch in Horst, zwei in Kie­bitz­rei­he (1/2), zwei in Krem­pe (1/2) und ei­ner in Däge­ling an­ge­zeigt.

    Nun wur­den auch Ein­brüche in Läger­dorf be­kannt (Nord­deut­sche Rund­schau vom 02.10.2012). (Nach­trag vom 15. Dez.: Mitt­ler­wei­le wird fast täg­lich in Müns­ter­dorf und Um­ge­bung ein­ge­bro­chen, al­le Ein­brüche auf­zuzählen, wur­de den Platz spren­gen.) Ins­be­son­de­re wird vor ei­ner klei­nen süd­ost­eu­ro­pä­ischen Grup­pe von et­wa vier Mann ge­warnt, die mit Orts­plan durch die Ge­mein­den zieht und Häuser fo­to­gra­fiert. Hin­wei­se nimmt je­de Po­li­zei­dienst­stel­le ent­ge­gen!

    Aus die­sem Grund wei­sen wir er­neut auf un­se­ren Ar­ti­kel zum Ein­bruch­schutz hin, in dem wir Ih­nen wert­vol­le Tipps ge­ben. Wir zei­gen Ih­nen, wie Sie sich und ihr Heim schützen können!

    Be­su­chen Sie das vir­tu­el­le Haus und er­fah­ren Sie die Schwach­stel­len und Ab­wehr­maß­nah­men am Haus und stö­bern Sie im Ein­bruch­schutz­le­xi­kon.

    Ganzen Artikel lesen...

  • Technik & Energie, Recht & Steuern
    In­fo­abend 2012: "Was ist un­an­tast­ba­res Vermögen?" - Das neue Schorn­stein­fe­ger­recht - Ak­tu­el­les aus un­ser Re­gi­on
    Münsterdorf
    Info

    Am Frei­tag, den 28. Sep­tem­ber 2012 um 19:00 Uhr fin­det in der Au­la der Grund­schu­le Münster­dorf in der Kir­chen­straße 7 un­ser In­for­ma­ti­ons­abend zum The­ma "Was ist un­an­tast­ba­res Vermögen?" statt, zu dem Sie herz­lich ein­ge­la­den sind. Wir in­for­mie­ren, wel­che Ver­mögens­wer­te vor dem Zu­griff des Staa­tes (z. B. im Al­ter) ge­schützt sind.

    Es kann je­den von uns tref­fen, im Al­ter hil­fe­be­dürf­tig zu wer­den und auf staat­li­che Hil­fen nach dem So­zi­al­ge­setz­buch an­ge­wie­sen zu sein. Um­so wich­ti­ger ist es zu wis­sen, wel­ches Ver­mögen ei­nem zur Si­che­rung der Grund­bedürf­nis­se im Al­ter bleibt.


    Ein wei­te­res The­ma sind die Ände­run­gen im Schorn­stein­fe­ger­recht. Hier wird auf zu­künf­ti­ge Ge­bühren­er­höhun­gen und die Kehr­häufig­keit ein­ge­gan­gen. Auch The­ma sind die ak­tu­el­len Ent­wick­lun­gen in un­ser Re­gi­on. Was tut sich in den Ge­mein­den? Bei uns er­fah­ren Sie es.

    Eine Anmeldung ist nicht erforderlich.

  • Bauen & Renovieren, Vermieten & Verwalten
    Star­kre­genfälle neh­men zu: Ei­ne Ele­men­tar­scha­den-Ver­si­che­rung kann hel­fen
    Münsterdorf
    Foto: Provinzial

    Un­wet­ter­mel­dun­gen zei­gen es ein­drück­lich: Über­schwem­mun­gen auf­grund von lo­ka­len Star­kre­gen­fäl­len neh­men zu. Kel­ler lau­fen voll, Tep­pi­che durch­wei­chen, Möbel wer­den be­schä­digt. "Doch was nur we­ni­ge wis­sen, Schä­den durch Star­kre­gen­fälle sind we­der durch die Wohn­gebäude- noch durch die Haus­rat­ver­si­che­rung ab­ge­si­chert", so Bian­ca von der Hei­de, Vor­stands­mit­glied bei Haus & Grund Müns­ter­dorf und Ver­si­che­rungs­spe­zia­lis­tin der Pro­vin­zi­al It­ze­hoe. "Hel­fen kann aber ei­ne Ele­men­tar­scha­den-Ver­si­che­rung."

    Das be­son­de­re an der Ele­men­tar­scha­den-Ver­si­che­rung ist, dass sie bei Über­schwem­mun­gen Schäden durch von außen ein­tre­ten­des Was­ser im Ge­gen­satz zur ein­fa­chen Gebäude- und Haus­rats­ver­si­che­rung mit ein­sch­ließt. "Die Ver­si­che­rung greift bei­spiels­wei­se, wenn das Grund­stück durch Star­kre­gen ge­flu­tet wird oder wenn Flüs­se oder Seen durch star­ke Nie­der­schläge über die Ufer tre­ten und das Was­ser in den Kel­ler ein­dringt", er­klärt Bian­ca von der Hei­de. In so ei­nem Fall kommt die Ele­men­tar­scha­den-Ver­si­che­rung für die durch das Was­ser zer­stör­ten Pols­ter­möbel auf. Eben­so über­nimmt sie die Kos­ten für auf­ge­weich­te Ta­pe­ten und durch­näss­te Tep­pi­che. "Nicht ver­si­chert blei­ben Schä­den durch Sturm­flut und Deich­bruch, da dies in Nord­deutsch­land ein un­ab­seh­ba­res Ri­si­ko dar­stellt", so die Ver­si­che­rungs­spe­zia­lis­tin.


    Doch bis­her ha­ben nur we­ni­ge ei­ne Ele­men­tar­scha­den-Ver­si­che­rung ab­ge­schlos­sen. "Bei uns sind es bei­spiels­wei­se un­ter zehn Pro­zent der Ge­bäu­de- und Haus­rat­ver­si­che­rungs­kun­den", weiß Bian­ca von der Hei­de. "Aber im­mer mehr Men­schen kom­men nach den Un­wet­tern zu uns und wol­len wis­sen, wie sie sich ab­si­chern können." Ei­ne Ele­men­tar­scha­den-Ver­si­che­rung kann zu­sam­men mit ei­ner be­reits be­ste­hen­den Gebäude-, Haus­rat- oder In­halts­ver­si­che­rung ab­ge­schlos­sen wer­den. Der jähr­li­che Bei­trag rich­tet sich ent­we­der nach dem Wert des Ein- oder Mehr­fa­mi­li­en­hau­ses oder nach dem Wert des Haus­ra­tes be­zie­hungs­wei­se des In­hal­tes. Mit­glie­der bei Haus & Grund Mün­ster­dorf und Um­ge­bung er­hal­ten bei der Pro­vin­zi­al einen in­di­vi­du­el­len Ra­batt auf den Ta­rif­bei­trag.

    Unter Formulare & Downloads / Bauen & Renovieren / Im Bestand fin­den Sie auch die 60-sei­tige Hoch­was­ser­fi­bel des Bun­des­min­is­ter­iums für Ver­kehr, Bau und Stadt­ent­wick­lung.

  • Haus & Grund intern
    Haus­be­sitzer­zei­tung gra­tu­liert auf ih­rem Ti­tel zur zwei­ten "Orts­ver­ein des Jahr­es"-Aus­zeich­nung (2011 & 2012)
    Kiel
    Vorstand

    In der ak­tu­el­len Nord­deut­schen Haus­be­sitzer­zei­tung (Aus­ga­be Nr. 7 vom 17.07.2012) gra­tu­liert der Lan­des­ver­band Haus & Grund Schles­wig-Hol­stein uns zur zwei­ten "Orts­ver­ein des Jah­res"-Aus­zeich­nung in Fol­ge. Ne­ben ei­nem klei­nen Ab­riss über un­se­ren Orts­ver­ein wird auch der Vor­stand von Haus & Grund Mün­ster­dorf und Um­ge­bung vor dem Wer­be­pla­kat am Deut­schen Haus in Läger­dorf ge­zeigt (Auf dem Fo­to fehlt ur­laubs­be­dingt un­ser Vor­stands­kol­le­ge Axel Schwei­gert).

    Den gan­zen Ar­ti­kel fin­den Sie in Ih­rer ak­tu­el­len Haus­be­sitzer­zei­tung so­wie hier auf un­ser In­ter­netsei­te im Be­reich For­mu­la­re & Down­loads / Pro­to­kol­le & Pres­se. Die ge­druck­te Aus­ga­be der Nord­deut­schen Haus­be­sitzer­zei­tung liegt Ihnen als Mit­glie­d be­reits vor.

  • Wir berichten
    Spendenaufruf für die BIAB
    Lägerdorf & Moordörfer
    Ofen 11

    Die Fir­ma Hol­cim hat nach lan­gem Rin­gen doch die Ge­neh­mi­gung zum Ein­satz von 100 % "Er­satz­brenn­stoff" (Müll & Klär­schlamm) be­kom­men. Haus & Grund Müns­ter­dorf und Um­ge­bung un­terstützt den Um­welt­ver­band BIAB mit 500 Eu­ro aus der Ver­eins­kas­se da­bei, ge­gen die­se Ge­neh­mi­gung durch Wi­der­spruch und Kla­ge vor­zu­ge­hen.

    Die BIAB benötigt je­doch min­des­tens 10.000 Eu­ro! Hel­fen Sie mit, die Ge­sund­heit und den Wohn­wert un­se­rer Re­gi­on zu schüt­zen. Die BIAB hat da­zu ei­gens ein Spen­den­kon­to ein­ge­rich­tet: Kto.-Nr. 32 000 252 64 bei der Spar­kas­se West­hol­stein, BLZ 222 500 20. Je­der Be­trag ist will­kom­men.

    Die­se Wol­ke ent­hält bei 100 % "Er­satz­brenn­stoff" (Müll & Klär­schlamm) 173 kg Queck­sil­ber jähr­lich. Im Jahr 2008 al­lei­ne ent­wi­chen hier 88 kg Queck­sil­ber, 51.000 kg Fein­staub, 1,7 Mio. Ton­nen Stick­oxi­de, 1,1 Mil­li­ar­den kg CO2, ins Was­ser ge­lang­ten 73 kg Blei.

  • Haus & Grund intern
    Wir sind er­neut bun­des­weit Orts­ver­ein des Jah­res!
    Nürnberg
    Übergabe Urkunde

    Mit großer Freu­de könn­en wir die­ses Jahr weit über un­se­re Gren­zen gen Sü­den bli­cken. Auf der 126. Jah­res­ver­samm­lung von Haus & Grund Deutsch­land in Nürn­berg er­hielt Haus & Grund Müns­ter­dorf und Um­ge­bung zum zwei­ten Mal in Fol­ge die Aus­zeich­nung "Orts­ver­ein des Jah­res", ein be­son­de­res Prä­di­kat un­se­res Bun­des­ver­ban­des.

    Als Orts­ver­ein des Jah­res 2012 knüpfen wir da­mit di­rekt an un­se­re Aus­zeich­nung vor ei­nem Jahr als Orts­ver­ein des Jah­res 2011 an. Würdi­gend wird da­mit un­se­re ste­ti­ge Ar­beit zum Wohl der Mit­glie­der aus­ge­zeich­net, eben­so wie der Ver­ein als gan­zes, des­sen aus­ge­zeich­ne­ter Ruf bis zu den Zen­tral­ver­band­ta­gen 2011 in Ber­lin und nun 2012 in Nürn­berg ge­drun­gen ist.

    Der ste­ti­ge Zu­wachs an Mit­glie­der und die äuß­erst po­si­ti­ven Rück­mel­dun­gen un­se­rer Mit­glie­der be­stär­ken und er­freu­en uns ste­tig. Nun er­neut Orts­ver­ein des Jah­res zu sein, ist auch für als Mit­glied die Be­stäti­gung, mit Ih­rem Bei­tritt ei­ne gu­te und rich­ti­ge Ent­schei­dung ge­trof­fen zu ha­ben. Je­de und je­der von Ih­nen ist in dem Mo­ment ein Teil un­se­rer Er­folgs­ge­schich­te.

  • Unser Infobrief
    Der Info­brief Nr. 27 ist er­schien­en!
    Münsterdorf
    Infobrief 27

    Un­se­re Som­mer­aus­ga­be INFO­BRIEF Nr. 27 ist ge­ra­de auf dem Weg von der Dru­cke­rei in Ih­ren Brief­kas­ten. Er­neut ha­ben wir uns dafür ent­schie­den, einen durchgängig in Far­be ge­druck­ten IN­FO­BRIEF zu präsen­tie­ren.

    Ti­tel­the­ma ist die­ses Mal die Ge­mein­de Däge­ling, die wir un­se­ren Le­sern ausführ­lich vor­stel­len. Ein wei­te­res Haupt­the­ma ist un­se­re er­folg­rei­che Jah­res­haupt­ver­samm­lung 2012 mit der Aus­lo­sung des 500. Mit­glie­des. Wir stel­len Ih­nen un­se­re neue Ver­bands­ju­ris­tin Ju­lia Co­rin­na Witt­ke vor und be­rich­ten über das neu eröff­ne­te "Deut­sche Haus" in Läger­dorf und über Neu­ig­kei­ten aus den Ge­mein­den, wie zum Bei­spiel den Be­trei­ber­wech­sel bei Top­Kauf in Mün­ster­dorf.

    Ein The­ma sind auch die zu­neh­men­den Star­kre­gen­fälle und der die Ab­si­che­rung dem ge­gen­über durch ei­ne Ele­men­tar­scha­den-Ver­si­che­rung. Als be­son­de­re Emp­feh­lung für die Som­mer­zeit stel­len wir Ih­nen den Mönchs­rad­weg in ei­nem Rei­se­be­richt un­se­res Vor­sit­zen­den Cord Ples­mann vor. Über den Sach­stand Wind­kraft fin­den Sie neus­te In­for­ma­tio­nen vom In­nen­mi­nis­te­ri­um.

    Neu­gie­rig ge­wor­den? Sie fin­den das Heft nicht nur in Ih­rem Brief­kas­ten, son­dern auch hier on­li­ne im Be­reich Unsere Info­briefe.

  • Wir berichten
    Große Freibad-Er­öffnung in Läger­dorf sowie 2. Lägerdorfer Kreide-Olymp­iade
    Lägerdorf
    Schwimmbad

    Am Pfingst­sonn­tag, den 27. Mai 2012 öff­ne­te das Läger­dor­fer Frei­bad sei­ne Pfor­ten. Dank des großen eh­ren­amt­li­chen En­ga­ge­ment des För­der­ver­eins des Frei­ba­des konn­te das ältes­te Frei­bad in Schles­wig-Hol­stein mo­der­ni­siert und er­hal­ten wer­den.

    Von um 12:00 Uhr an wur­de mit bun­tem Pro­gramm die Er­öff­nung ge­fei­ert, ver­schie­de­ne Mo­dell­boo­te vom U-Boot bis zur Se­gel­jacht wur­den präsen­tiert, um 13:00 Uhr er­folg­te dann die of­fi­zi­el­le Er­öff­nung des Frei­ba­des. Mit der Er­öff­nung der Gum­mis­tie­fel­golf-An­la­ge, dem LTC Be­ach-Ten­nis-Tu­nier, Fit­ness­an­ge­bo­ten vom TSV, den FFL Schwimm­wettkämp­fe und ei­ner Run­de Golf-Put­ten im Golf-Club Schloss Brei­ten­burg war für je­den et­was da­bei. Für den kul­tu­rel­len Teil sorg­te am Abend das Kon­zert mit Eric Pais­ley. Ins­ge­samt ei­ne rund­um ge­lun­ge­ne Ver­an­stal­tung.

    Eben­falls ab 14:00 Uhr star­te­te die 2. Läger­dor­fer Krei­de-Olym­pia­de, ein of­fe­nes Tu­nier für je­der­mann von 18 bis 80 Jah­ren vom 27. Mai bis 01. Sep­tem­ber 2012. Al­le In­for­ma­tio­nen hier­zu er­hal­ten Sie auf der In­ter­netsei­te der Krei­de-Olym­pia­de.

    Ei­ne Bit­te an die­ser Stel­le: Un­terstützen Sie den Förder­ver­ein des Frei­ba­des, um die­ses Klein­od der Re­gi­on wei­ter­hin er­hal­ten und aus­bau­en zu könn­en. Ei­ne Bei­tritts-/Spen­denser­klärung fin­den Sie eben­falls un­ter dem oben ge­nann­ten Link. Oder di­rekt: Kon­to­num­mer 5066077 bei der Spar­kas­se West­hol­stein, BLZ: 22250020. Je­der Be­trag ist will­kom­men!

  • Wir berichten
    Notfall­in­formations­tag in Münster­dorf - Alles rund um den medi­zinisch­en Not­fall
    Münsterdorf
    Rotes Kreuz

    Die Ge­mein­de Müns­ter­dorf lädt ge­mein­sam mit der Ar­bei­ter­wohl­fahrt (AWO), den Frei­wil­li­gen Feu­er­weh­ren Müns­ter­dorf und Läger­dorf, der Kir­che und dem Se­nio­ren­bei­rat zu ei­nem Not­fal­l­in­for­ma­ti­ons­tag am Sonn­tag, 13. Mai 2012 von 14:00 bis 17:00 Uhr ein.

    Zwi­schen dem Feu­er­wehr­haus und der Volks­bank in Müns­ter­dorf wird zu ei­ner Viel­zahl von The­men in­for­miert, u.a.: Ers­te Hil­fe, Un­fälle im Haus­halt, Au­to­un­fall, Ret­tungs­dienst, Or­gan­spen­de, Ver­gif­tung, Blut­spen­de, Not­fall­seel­sor­ge, Haus­apo­the­ke, Not­fal­l­aus­weis, Lai­en-De­fi­bril­la­tor, etc.

    Um 14:30 Uhr ist die Über­ga­be von zwei Lai­en-De­fi­bril­la­to­ren von der AWO an die Ge­mein­de zur An­brin­gung in der Volks­bank und dem Müns­ter­dor­fer Sport­ver­ein ge­plant, um 15:30 Uhr zei­gen die Feu­er­weh­ren ihr Kön­nen in ver­schie­de­nen Vor­führ­un­gen.

    Für das leib­li­che Wohl ist mit Kaf­fee und Ku­chen ge­sorgt!

  • Haus & Grund intern
    Neue Prämie bei der Aktion "Mit­glie­der wer­ben Mit­glie­der"
    Münsterdorf
    Mitglied Plus

    Bei der bun­des­wei­ten Haus & Grund-Ak­ti­on "Mit­glie­der wer­ben Mit­glie­der" wur­de die Prämien­aus­wahl um ei­ne neue Prämie er­wei­tert. Nun steht auch ein prak­ti­sches Gar­ten­set mit ver­schie­de­nen klei­nen Werk­zeu­gen und ei­nem Paar Gar­ten­hand­schu­hen in ei­ner prak­ti­schen Ta­sche zur Aus­wahl. Wie bei je­der an­de­ren Prä­mie auch gibt es natür­lich auch hier­zu den 20 Eu­ro Ein­kaufs­gut­schein der Su­per­markt­ket­te "Fa­mi­la" noch oben drauf.

    Ne­ben dem Ein­kaufs­gut­schein können Sie so­mit nun zwi­schen ver­schie­de­nen, sonst ei­gent­lich kos­ten­pflich­ti­gen Haus & Grund-Rat­ge­bern ("Schön­heits­re­pa­ra­tu­ren", "Der Ver­wal­tungs­bei­rat", "Kau­ti­on", "Ehe­ver­trag des Im­mo­bi­li­e­nei­gentümers", "Ei­gen­hei­mer-Le­xi­kon", "Pa­ti­en­ten­ver­fü­gung und Vor­sor­ge­voll­macht"), ei­nem Wohn­kli­ma-Mess­gerät "TH-55", dem prak­ti­schen Gar­ten­set oder ei­ner Küchen­waa­ge mit Di­gi­tal­an­zei­ge wähl­en.

    Ma­chen Sie mit, wer­ben Sie neue Mit­glie­der und stär­ken Sie da­mit die Haus & Grund-Or­ga­ni­sa­ti­on als In­ter­es­sen­ver­tre­tung der Haus-, Woh­nungs- und Grund­ei­gentümer ge­gen­über der Po­li­tik und den Kom­mu­nen. Und ne­ben­bei pro­fi­tie­ren Sie auch noch von un­se­ren at­trak­ti­ven Prämi­en. Ei­gen­tum ist der bes­te Grund für ei­ne Mit­glied­schaft!

    Ein­fach das For­mu­lar aus­füll­en und an die Geschäfts­stel­le oder ein Vor­stands­mit­glied ge­ben, wir kümm­ern uns um al­les wei­te­re. Oder Sie ge­ben das For­mu­lar in ei­ner un­se­rer Sprech­stun­den ab.

    Hier fin­den Sie un­ser neu­es "Mit­glie­der wer­ben Mit­glie­der"-For­mu­lar.

  • Bauen & Renovieren
    Wichtige Tipps zum Schutz vor Bau­mängeln, mit dem Bau­vertrag auf der sicher­en Seite
    Münsterdorf
    Riss

    Der Wunsch vom Ei­gen­heim schwebt in den Ge­dan­ken, die Fi­nan­zie­rung steht, das Traum­grund­stück ist ge­kauft, der Bau­an­trag durch, der Bau be­ginnt.

    Was bei vie­len Bau­her­ren Ver­zück­ung her­vor­ruft, kann ganz schnell in Är­ger und Frust um­schla­gen, wenn Mängel am Bau fest­ge­stellt wer­den, sei es währ­end der Bau­pha­se oder da­nach. Oft­mals sind die­se für den fa­chun­kun­di­gen Bau­her­ren gar nicht er­sicht­lich oder wer­den erst auf den zwei­ten Blick oder nach ei­ni­ger Zeit, bis hin zu meh­re­ren Jah­ren, fest­ge­stellt.

    Häuf­ig kommt es zum Streit zwi­schen Bau­her­ren und Bau­trä­ger (Bau­un­ter­neh­men etc.), ob ei­ne be­stimm­te Sa­che über­haupt ein "Bau­man­gel" ist und wenn ja, wie die­ser zu be­wer­ten ist, in bau­tech­ni­scher wie fi­nan­zi­el­ler Hin­sicht.

    Wir stel­len Ih­nen häufi­ge Bau­män­gel vor und de­fi­nie­ren, was über­haupt ein Bau­man­gel ist, zei­gen, wie Sie sich da­ge­gen schütz­en könn­en und was Sie be­ach­ten soll­ten. Auch auf die häuf­ig ver­nach­lässig­te The­ma­tik "Schad­stof­fe" als Bau­män­gel wird ein­ge­gan­gen.

    Eben­so stel­len wir Ih­nen un­ser­en kos­ten­lo­sen Bau­ver­trag (ei­ne ge­mein­sa­me Ent­wick­lung mit dem Zen­tral­ver­band Deut­sches Bau­ge­wer­be (ZDB)) so­wie die Check­lis­te zum Aus­wer­ten von Bau- und Leis­tungs­be­schrei­bun­gen für Ein- und Zwei­fa­mi­li­en­wohnhäuser vor, die Haus & Grund ge­mein­sam mit der In­itia­ti­ve "Kos­ten­güns­tig qua­litäts­be­wusst bau­en" beim Bun­des­mi­nis­te­ri­um für Ver­kehr, Bau und Stadt­ent­wick­lung er­ar­bei­tet hat.


    Gan­zen Ar­ti­kel le­sen...

    Sie fin­den die­se und wei­te­re Vor­dru­cke und In­for­ma­ti­ons­ma­te­ria­len rund ums The­ma un­ter For­mu­la­re & Down­loads / Bau­en & Re­no­vie­ren.

  • Bauen & Renovieren
    Neuer Vorteils­partner: 5 % Rabatt bei Rekord Fenster+Türen in Däge­ling
    Dägeling
    5%

    Wir freu­en uns, einen neu­en Vor­teil­s­part­ner für un­se­re Mit­glie­der ge­won­nen zu ha­ben! Die seit 1972 in der Ge­mein­de Däge­ling nie­der­ge­las­se­nen Fir­ma Re­kord Fens­ter+Türen bie­tet ab so­fort ex­klu­siv für Mit­glie­der von Haus & Grund Münster­dorf und Um­ge­bung 5 % Ra­batt auf sein gan­zen Sor­ti­ment.

    In­ter­essan­te Ein­bli­cke in das Un­ter­neh­men fin­den Sie in die­sem Vi­deo.

    Zum Er­halt der Ra­bat­te benöti­gen Sie Ih­ren Mit­glieds­aus­weis von Haus & Grund Münster­dorf und Um­ge­bung. Wei­te­re In­for­ma­tio­nen zu un­se­ren Vor­teil­s­part­nern fin­den Sie auf der Sei­te Leis­tun­gen für Mit­glie­der.

  • Haus & Grund intern
    Große Er­wei­ter­ung unserer Internet­seite: Das Foto­album!
    Münsterdorf
    Digitalkamera

    Ab so­fort ha­ben Sie die Mög­lich­keit, hier auf un­ser In­ter­net­sei­te im Fo­to­al­bum von Haus & Grund Müns­ter­dorf und Um­ge­bung zu stö­bern und Im­pres­sio­nen von un­se­ren Ver­an­stal­tun­gen und aus dem Ver­eins­le­ben zu ent­de­cken. Eben­so sind Im­pres­sio­nen aus den Ge­mein­den ent­hal­ten, die zei­gen, wie le­bens­wert es bei uns ist und was die Ge­mein­den al­les zu bie­ten ha­ben.

    Die ers­ten Bil­der sind auch schon ein­gefügt, so sind ak­tu­ell Bil­der von un­se­rem "Fu­si­ons­gril­len" im Au­gust 2010, von der 90. Ge­burts­tags­fei­er in Oelix­dorf 2011, der "Er­nen­nung zum Ver­ein des Jah­res 2011" auf dem Bun­des­ver­bands­tag in Ber­lin so­wie von der Jah­res­haupt­ver­samm­lung 2012 ent­hal­ten.

    Das An­ge­bot be­fin­det sich ge­ra­de im Auf­bau, es wer­den in nächs­ter Zeit wei­te­re Bil­der hin­zu­ge­fügt. Ei­ne Viel­zahl vom Im­pres­sio­nen aus dem Ver­eins­le­ben so­wie den Ge­mein­den ist schon vor­han­den, sei­en Sie neu­gie­rig! Viel Spaß beim Stö­bern...

    Nachtrag 2019: Das Fotoalbum wurde aus Datenschutzgründen entfernt.

  • Haus & Grund intern
    Wir be­grüß­en ein neues Vor­stands­mit­glied: Bianca von der Heide
    Münsterdorf
    Bianca von der Heide

    Haus & Grund Müns­ter­dorf und Um­ge­bung kann ein neu­es Vor­stands­mit­glied in sei­nen Rei­hen be­grüßen. Während der Jah­res­haupt­ver­samm­lung am 17. Fe­bru­ar 2012 wur­de Bian­ca von der Hei­de als neu­es Vor­stands­mit­glied gewählt und rückt da­mit für den aus per­sönli­chen Gründen aus­schei­den­den Bei­sit­zer Pe­ter Schwenck nach.

    2010 trat die 37-jähri­ge Müns­ter­dor­fe­rin, die sich den Traum vom Ei­gen­heim im at­trak­ti­ven Neu­bau­ge­biet "Lütt Moor" ver­wirk­licht hat, un­se­rem Orts­ver­ein bei. Bisher war Sie als Kas­sen­prüfe­rin für Haus & Grund Müns­ter­dorf und Um­ge­bung tätig und wech­selt nun in die ak­ti­ve Ver­eins­ar­beit. Als Ver­si­che­rungs­fach­wir­tin bringt Sie große Fach­kennt­nis­se aus Ih­rer be­ruf­li­chen Tätig­keit mit.

    Wir freu­en uns, mit Frau von der Hei­de ein en­ga­gier­tes und fach­kun­di­ges Mit­glied für un­se­re Vor­stands­ar­beit ge­won­nen zu ha­ben und wün­schen Ihr al­les Gu­te und viel Freu­de.

    Den gan­zen Be­richt über die Jah­res­haupt­ver­samm­lung 2012 fin­den Sie hier.

  • Haus & Grund intern
    Neue Rekord­marke: Wir sind 504 Mit­glie­der!
    Breitenberg
    500. Mitglied

    Im Rah­men der Jah­res­haupt­ver­samm­lung von Haus & Grund Münster­dorf und Um­ge­bung im "Bre­den­bar­ger Kroog" in Brei­ten­berg wur­de es be­kannt ge­ge­ben: Wir ha­ben die "500" über­schrit­ten und konn­ten be­reits das 504. Mit­glied in un­se­rem Orts­ver­ein be­grüßen.

    In den letz­ten Ta­gen wa­ren die Bei­tritts­er­klärun­gen so zahl­reich und zeit­gleich ein­ge­gan­gen, dass das "500. Mit­glied" während der Jah­res­haupt­ver­samm­lung aus­ge­lost wur­de. Das Los­glück war Herrn Jörg Ab­ro­meit aus Oelix­dorf hold.

    Da er nicht an der Ver­samm­lung teil­neh­men konn­te, wur­den ihm die An­er­ken­nungs­ur­kun­de so­wie die zwei Gut­schei­ne über (ge­stif­tet von der Pro­vin­zi­al Ver­si­che­rung It­ze­hoe) über einen Be­such im Thea­ter It­ze­hoe und ein Es­sen im "Prin­zeßhof" in It­ze­hoe für je zwei Per­so­nen in der nächs­ten Wo­che per­sön­lich über­reicht.

    Den gan­zen Be­richt über die Jah­res­haupt­ver­samm­lung 2012 fin­den Sie hier.

    Un­se­re de­tail­lier­te Mit­glie­der­ent­wick­lung seit Gründung 1921 fin­den Sie un­ter For­mu­la­re & Down­loads / All­ge­mein.

    Nach­trag vom 29. Fe­bru­ar 2012: Die Nord­deut­sche Rund­schau be­rich­tet in ih­ren Aus­ga­ben vom 27. und 29. Fe­bru­ar 2012 über un­ser 500. Mit­glied und Jah­res­haupt­ver­samm­lung.

  • Haus & Grund intern
    Neue Ver­bands­jur­ist­in für Münster­dorf: Julia Cor­in­na Witt­ke über­nimmt die Sprech­stun­de von Hans-Hen­ning Ku­jath
    Münsterdorf
    Julia Corinna Wittke

    Die ers­te Sprech­stun­de in Müns­ter­dorf hat Sie be­reits ge­ge­ben: Am heu­ti­gen Diens­tag war Pre­mie­re für Ver­bands­ju­ris­tin Ju­lia Co­rin­na Witt­ke in der Volks­hoch­schu­le Müns­ter­dorf. Zum 01. Ja­nu­ar 2012 hat Sie die mo­nat­li­che Sprech­stun­de des Lan­des­ver­ban­des von Hans-Hen­ning Ku­jath über­nom­men.

    Die­ser hat bis Jah­res­en­de 2011 die Haus & Grund-Sprech­stun­de zu­sam­men mit un­serem Ers­ten Vor­sit­zen­den, Rechts­an­walt und No­tar Cord Ples­mann, durch­ge­führt. Nun ist Frau Witt­ke Ih­re kom­pe­ten­te An­sprech­part­ne­rin für al­le The­mem und Fra­ge­stel­lun­gen rund um das Haus-, Woh­nungs- und Grund­ei­gen­tum.

    An Zeit und Ort un­ser Sprech­stun­de hat sich nichts ge­änd­ert, sie fin­det nach wie vor je­den zwei­ten Diens­tag im Mo­nat von 16:30 bis 18:00 Uhr statt, wo­bei Frau Witt­ke bis 17:30, Herr Ples­mann und oder an­de­re Vor­stands­mit­glie­der ab 17:30 Uhr für Sie da sind.

    Wei­te­re In­for­ma­tio­nen er­hal­ten Sie auf un­ser Sei­te Sprech­stun­den & Beratung.

Aktuelle
Meldungen
aus....

2022
2021
2020
2019
2018
2017
2016
2015
2014
2013
2012
Alle anzeigen